Bauen

Lehmbau-Action-Woche #1 (Unterputz im Obergeschoss)

In der Woche vom 18.6. bis zum 22.6. haben wir zusammen mit dem Witzenhausener Lehmbauer Andreas Paare und zahlreichen Helfer*innen in einer arbeitsintensiven Woche den Lehmunterputz an die meisten Wände und Decken gebracht. Wir möchten uns an dieser Stelle nochmal bei allen ganz herzlich bedanken die uns in dieser Woche mitgeholfen haben, sei es auf der Baustelle oder beim Versorgen mit leckeren Essen 🙂 Es war eine tolle Woche und gute Stimmung auf der Baustelle. Leider sind wir vor lauter Arbeitsfieber und  Lehm an den Händen kaum dazu gekommen, diese Woche fotografisch zu dokumentieren. Wir hoffen, dass der folgende Bericht euch trotzdem einen Eindruck davon vermittelt.

Am Montag bauten wir zunächst einmal die Lehmputzmaschine, liebevoll “Putzi” genannt, auf und Andreas gab uns eine Einführung in die Bedienung und Funktionsweise von Putzi. Mit ihr wird der Lehm im Mischer gemischt und durch einen Schlauch nach oben gepumpt und auf die Wand gespritzt, wodurch das Auftragen des Lehms erheblich vereinfacht wird. 

Lehmputzmaschine und Mitarbeiter*innen von oben.
Lehmputzmaschine “Putzi” ist einsatzbereit.

Nach dem Aufbau ging es los, wir starteten mit dem Verputzen des ersten Deckenabschnitts: Lehm auftragen, gerade ziehen und dann… ooh verdammt, trocknet der Lehm aber schnell… noch das Armierungsgewebe einarbeiten, solange der Lehm noch matschig ist. Wie sich herausstellte, war das gar keine so leichte Aufgabe, denn an unseren Wänden zieht der Lehm so schnell an, dass einem kaum mehr als eine Viertelstunde Zeit für diese Arbeit bleibt. Statt also die ganze Decke oder Wand auf einmal mit Lehm zu bedecken und danach zu bearbeiten, konnten wir immer nur in kleinen Abschnitten arbeiten. Nach der Mittagspause und nachdem uns Andreas die grundlegende Arbeitsweise gezeigt und mit uns geübt hatte, beschlossen wir, die Gruppe in zwei Teams aufzuteilen. Während das eine Team die Decke verputzte, machte sich die zweite Gruppe schon mal daran die Wände zu bearbeiten. Und so hatten wir am Ende des Tages den ersten Raum fertig mit Unterputz verputzt.

Lehm wird mit einem Schlauch an die Wand gespritzt.
Wasser.. ähh.. Matsch marsch!1!!
Zwei Personen bei Putzarbeiten an der Zimmerdecke
Putz glatt streichen an der Zimmerdecke
Zwei Personen halten Amierungsgewebe an Zimmerdecke
Anbringen der Armierung auf die frisch verputzte Stelle an der Decke.

Kurz vorm Ende des Tages, befragten wir Andreas noch zu ein paar kritischen Stellen des alten Lehmputzes an der Zimmerdecke von ein paar anderen Räumen. Dieser hielt zwar noch im Verbund quasi als eine zusammenhängende Platte zusammen, hatte sich jedoch schon stellenweise vom Untergrund gelöst, und hing damit gewissermaßen in der Luft. Wenn wir sicher gehen wollten, dass uns nicht bald alles auf den Kopf fällt, müssten wir die lockeren Teil großzügig abmachen, so Andreas’ Einschätzung. (Wie sich die nächsten Tage herausstellte, sollte er mit dieser Einschätzung noch recht behalten.) Also machten wir uns daran, in zwei spätabendlichen Aktionen die Decke, Dachschrägen und Teile der Wände nochmal sehr gründlich auf lockere Stellen abzuklopfen und nicht unerhebliche Mengen weiteren Altputz herunterzuholen. Dadurch entstanden natürlich neue Löcher, die in den darauf folgenden Tagen erstmal wieder geflickt werden mussten.

Ab Dienstag kamen diverse Helfer*innen von außerhalb des Hausprojektes dazu und es ging richtig gut voran. Dank der vielen helfenden Hände und der Anleitung von Andreas und seinem Mitarbeiter wurden diverse Löcher, die sich am Tag davor aufgetan hatten, wieder aufgefüllt und weitere Decken und Wände mit Putzi der Lehmaschine verputzt. Doch Putzi verteilt den Lehm nicht nur auf die Wände, sondern auch auf die Leute, die den Schlauch halten oder in der Nähe sind. Und so hatten wir am Ende des Tages nicht nur schöne Wände, sondern auch schöne Helfis voller Lehmmatsch 🙂 Erste Überlegungen kamen auf, ob man vielleicht auch eine Lehmkureinrichtung oder Schlammcatching-Arena aufmachen könnte 😉 Am Mittwoch machte uns eine Deckenschräge sehr zu schaffen. Gerade als das Armierungsgewebe komplett eingearbeitet wurde, löste sich eine vielleicht drei Handflächen große Lehmscholle vom Untergrund und riss die komplette Armierung mit herunter. Über eine Stunde Arbeit… dahin. verflucht…. Danach haben wir noch kritischer die verbleibenden Decken und Schrägen überprüft und hier und da noch etwas Altputz weg genommen, sicher ist sicher. Und immer wieder sorgenvolle Blicke zur Decke, ob sie denn diesmal halten würde. Der Donnerstag verlief etwas entspannter als die Tage davor. Wir hatten uns schon etwas eingegrooved und der alte Putz hielt diesmal an der Decke, meistens jedenfalls.

Drei Personen füllen neuen Lehm in Lücken eine alten Lehmwand
Alte Lehmwand wird wieder zugeflickt
Lehmmatsch auf dem ganzen Fußböden in Flur und Zimmern
Neuer Bodenbelag nach getaner Arbeit 😀

Am Freitag machte Andreas mit uns einen kleinen Kurs wie man den Oberputz aufträgt, dabei den Lehm möglichst glatt zieht und mit einem Schwamm kleine Unebenheiten ausbessert. Danach haben wir es selber ausprobiert. Das Ergebnis ist vielleicht nicht perfekt, aber auch im Unvollkommenen steckt eine gewisse Ästhetik ;-P. Gegen Ende des Nachmittags ließen wir schließlich erschöpft die Putzkellen fallen (nachdem wir sie abgewaschen und aufgeräumt hatten natürlich 😉 ). Die letzten Tage und Wochen hatten zwar Spaß gemacht aber uns auch ganz schön geschlaucht. Teilweise haben einige von uns 12 Stunden und mehr pro Tag mit Bauen verbracht. Zeit für eine kleine Verschnaufpause also und für den Lehm zum trocknen. Wir haben zwar nicht alle Decken/Schrägen geschafft, aber das kriegen wir die Tage auch noch hin, sobald die neue Lehmlieferung da ist 😉

Am 9. Juli geht es dann weiter mit der 2. Lehmbau-Action-Woche. In dieser machen wir die Räume schön, mit neuem Oberputz. Wir freuen uns darauf, das am Freitag von Andreas gezeigte Wissen anwenden und weitergeben zu können 🙂 Wenn ihr wollt, tragt euch in die Bauhelfi-Emailliste ein, wir sehen uns hoffentlich bald beim gemeinsamen Matschen 🙂

Wasserball tanzt in der Luft über Lüfter
Spaß mit Riesenlüfter.
Tags : ,